Facebook

Ring Freiheitlicher Studenten RFS hat eine Veranstaltung hinzugefügt.

Die ÖH-Wahl ist geschlagen, das Semester neigt sich dem Ende zu - verändert hat sich leider nichts! Die linke Koalition ist bereits wieder im Amt und die Genossen hängen schon an den Futtertrögen der ÖH. Grund genug, unsere Oppositionsarbeit weiterhin mit vollem Elan fortzusetzen!

Wo viel politisiert wird, darf aber auch der Spaß nicht zu kurz kommen:
Der Ring Freiheitlicher Studenten RFS lässt das Semester daher gemütlich mit einem Spritzer vor dem Jurdicium der Uni Wien ausklingen.

Am Freitag sind wir ab 12:00 für euch da - kommt vorbei auf einen Spritzer Gegen ständigen ÖH-Missbrauch!
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Spritzwein zum Semesterschluss

Jun 30, 12:00pm

Juridicum - Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Wien

Die ÖH-Wahl ist geschlagen, das Semester neigt sich dem Ende zu - verändert hat sich leider nichts! Die linke Koalition ist bereits wieder im Amt und die Genossen hängen schon an den Futtertrögen der ÖH. Grund genug, unsere Oppositionsarbeit weiterhin mit vollem Elan fortzusetzen! Wo viel politisiert wird, darf aber auch der Spaß nicht zu kurz kommen: Der Ring Freiheitlicher Studenten RFS lässt das Semester daher gemütlich mit einem Spritzer vor dem Jurdicium der Uni Wien ausklingen. Am Freitag sind wir ab 12:00 für euch da - kommt vorbei auf einen Spritzer Gegen ständigen ÖH-Missbrauch!

Spritzwein zum Semesterschluss

Ring Freiheitlicher Studenten RFS hier: ÖH - Österreichische Hochschüler_innenschaft.

++++ ÖH-Missbrauch ++++

Letzte Woche haben wir euch vorgestellt, welche Unsummen die ÖH - Österreichische Hochschüler_innenschaft für ihre "ehrenamtlichen" Mitarbeiter ausgibt. Dazu kommen aber noch knapp 730.000 € für das "normale" Personal.

Die ÖH verweigert allerdings mit Verweis auf den Datenschutz weitere Auskünfte. Somit ist den einfachen ÖH-Mitgliedern nicht ersichtlich, wie viele Mitarbeiter für welche Tätigkeiten angestellt sind und wie viel sie dafür bekommen. Aus ÖH-Kreisen hört man sehr oft, dass viele der Personalverträge schon sehr alt sind und vor Privilegien nur so strotzen.

Auf jeden Fall zu kritisieren ist die mangelnde Transparenz bei der Personalauswahl.
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

++++ ÖH-Missbrauch ++++

Letzte Woche haben wir euch vorgestellt, welche Unsummen die ÖH - Österreichische Hochschüler_innenschaft für ihre ehrenamtlichen Mitarbeiter ausgibt. Dazu kommen aber noch knapp 730.000 € für das normale Personal.

Die ÖH verweigert allerdings mit Verweis auf den Datenschutz weitere Auskünfte. Somit ist den einfachen ÖH-Mitgliedern nicht ersichtlich, wie viele Mitarbeiter für welche Tätigkeiten angestellt sind und wie viel sie dafür bekommen. Aus ÖH-Kreisen hört man sehr oft, dass viele der Personalverträge schon sehr alt sind und vor Privilegien nur so strotzen.

Auf jeden Fall zu kritisieren ist die mangelnde Transparenz bei der Personalauswahl.

Ring Freiheitlicher Studenten RFS nachdenklich hier: ÖH - Österreichische Hochschüler_innenschaft.

+++ ÖH-Missbrauch +++

Auf diesem Screenshot kann man erkennen, was die ÖH - Österreichische Hochschüler_innenschaft unter dem Begriff "Ehrenamt" wirklich versteht. Die 71 "ehrenamtlichen" Mitarbeiter bekommen im Jahr rund 328.000 € Aufwandsentschädigung. Tatsächlich werden hier Parteisoldaten und altgediente Funktionäre mit lukrativen Posten versorgt.

Zusätzlich sind aber auch noch genügend "normale" Mitarbeiter angestellt - dazu nächste Woche mehr!

Der Service, den die ÖH trotz dieses riesigen Mitarbeiterheeres anbietet, ist letztklassig. Ausschreibungen und Bewerbungsverfahren kennt man in dieser Zwangskammer sowieso nicht.
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

+++ ÖH-Missbrauch +++

Auf diesem Screenshot kann man erkennen, was die ÖH - Österreichische Hochschüler_innenschaft unter dem Begriff Ehrenamt wirklich versteht. Die 71 ehrenamtlichen Mitarbeiter bekommen im Jahr rund 328.000 € Aufwandsentschädigung. Tatsächlich werden hier Parteisoldaten und altgediente Funktionäre mit lukrativen Posten versorgt. 

Zusätzlich sind aber auch noch genügend normale Mitarbeiter angestellt - dazu nächste Woche mehr!

Der Service, den die ÖH trotz dieses riesigen Mitarbeiterheeres anbietet, ist letztklassig. Ausschreibungen und Bewerbungsverfahren kennt man in dieser Zwangskammer sowieso nicht.

Julia Leitgeb, Michael Pferschy und 5 weitere mag das

James TatsachenNormal is des nimma

6 Tage her
Avatar

Kommentiere auf Facebook

Ring Freiheitlicher Studenten RFS hat FPÖs Gescheiterte Bildungsreform: Problem der Zuwanderung wird ausg... geteilt — hier: Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft.

FPÖ
Rot-Schwarz-Grün „feiern“ eine sogenannte Bildungsreform, strukturelle Probleme wurden aber nicht gelöst. Durch die ständige Abwertung der Matura werden unsere Universitäten überschwemmt. Wir fordern ein differenziertes Bildungssystem mit aufgewerteter Matura als einziger Zugangsbeschränkung für ein Hochschulstdium!
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Rot-Schwarz-Grün „feiern“ eine sogenannte Bildungsreform, bei der man wieder einmal das Problem der Zuwanderung ausgeklammert hat. Wir Freiheitliche fordern endlich notwendige Maßnahmen zum Erlernen der Unterrichtssprache Deutsch mittels entsprechender Deutschklassen!

Aussendungen