Freiheitliche Studenten

Ring Freiheitlicher Studenten Österreich

Jetzt mitmachen!
Linksextremismus

Die ÖH, speziell die ÖH Uni Wien, ist mitverantwortlich für viele linke bis linksextreme Aktionen. Zum Beispiel veranstaltete sie einen Kongress mit verschiedenen extremistischen Gruppierungen. Wir sagen NEIN zum Linksextremismus und sind die einzige Alternative. Die restlichen Fraktionen haben den Kampf bereits aufgegeben oder haben sich arrangiert.

Transparenz und Mitbestimmung

Was die Verwendung der ÖH-Beiträge angeht, mangelt es der ÖH massiv an Transparenz. Dies ist dadurch zu erklären, dass die Verschiebung von Geldern an verfassungsfeindliche und –bedenkliche Organisationen verschleiert werden soll. Zudem findet eine enorme finanzielle Misswirtschaft statt. Außerdem müssen die Hürden für eine Urabstimmung (Volksabstimmung an der Uni) endlich gesenkt werden.

Patriotisch und sozial

Wir setzen uns für eine ÖH ein, die wieder mehr für die österreichischen Studenten tut. So würden wir die Referate dahingehend abändern und unter anderem statt einem ANTIFA-Referat ein Referat für Studenten mit Kindern (Familienreferat) einführen.

Presse

Weltfrauentag 2018

https://youtu.be/viRpg-az09w Wir fordern einen sicheren Heimweg von der Uni! Wir fordern einen sicheren Heimweg von der Uni! Im Rahmen des…

"ÖH für'n Arsch!" – für was deine Beiträge eigentlich verwendet werden:

Wenn man sich als interessierter Student mit der ÖH-Politik auseinandersetzt, dann muss man sich manchmal sehr wundern mit welchen Themen…

Lukas Feichtenschlager

Bundesobmann des Ring Freiheitlicher Studenten.

Gerhild Schwab

Pressesprecherin des Ring Freiheitlicher Studenten.

Lukas Heim

Mandatsträger und Referent für Hochschulpolitik.

Interesse am RFS?

Du möchtest etwas gegen die linke Politik der ÖH tun und dich aktiv für eine ordentliche Studentenvertretung einsetzten? Engagiere dich für freiheitliche Hochschulpolitik und werde Mitglied beim RFS an deiner Hochschule!