Die Sommer-Bildungsfahrt 2016 des RFS OÖ führte nach Tschechien, in die ehemalige Kaiserstadt Prag. Die Prager Karls-Universität hat als erste Universität jenseits der Alpen und älteste deutsche Universität besondere geschichtliche Bedeutung. Sie wurde am 7. April 1348  vom römisch-deutschen Kaiser Karl IV aus dem Geschlecht der Luxemburger mit vier Fakultäten (Theologie, Medizin, Rechtswissenschaften, Philosophie) gegründet.

Im Laufe ihrer Geschichte war die Karls-Universität Ausgangspunkt vieler gesellschaftlicher Entwicklungen – sei es als Zentrum der Reformer um Jan Huss, Konfliktpunkt zwischen der deutschen und tschechischen Nationalitäten in der Habsburgermonarchie oder Ausgangspunkt des Prager Frühlings.

Bei einem Besuch im  „Museum des Kommunismus“ wurde auch die autoritäre, sozialistische Herrschaft nach dem zweiten Weltkrieg bis zur samtenen Revolution intensiv beleuchtet.

Als angehende Akademiker ist es für die Mitglieder des RFS selbstverständlich, auch über die geschichtlichen Hintergründe unser Universitäten informiert zu sein – die Universität Prag stellt einen der Meilensteine der Entwicklung der europäischen Hochschulen dar und ist immer wieder einen Besuch wert!