Wir fordern einen sicheren Heimweg von der Uni!

Wir fordern einen sicheren Heimweg von der Uni! Im Rahmen des Weltfrauentages veranstalten wir Aktionen für Studentinnen an ausgewählten Standorten in Wien und Graz, Österreichs größten Städten.

So wollen wir nicht nur auf die täglichen unsicheren Situationen aufmerksam machen, denen sich Studentinnen die lange in der Bibliothek lernen aussetzen, sondern auch aktiv unsere Kolleginnen in die Lage versetzen sich im Falle des Falles selbst zu schützen.

Motiviert durch eigene Erfahrungen haben unsere Mitglieder Teresa Schröder (Vorsitzende RFS MUW), und Freya Mölzer (Landesobfrau RFS Steiermark) mit freundlicher Unterstützung von Erwin Starkl (AUF) und FPÖ TV ein Informationsvideo zur sicheren Handhabung von Pfeffersprays gedreht.

In Graz stellt hier besonders der Stadtpark als Verbindung zwischen innerer Stadt und dem Univiertel einen Bereich dar, den Studentinnen lieber meiden. Freya Mölzer zeigt mit dem RFS Graz nicht nur dieses Problem auf – mit der gratis Verteilung von Pfeffersprays versetzten sie ihre Kolleginnen in die Lage, sich im Fall des Falles verteidigen und in Sicherheit gelangen zu können!

Ähnlich gestaltet sich die Lage in Wien im Umfeld der Wirtschaftsuniversität. Direkt neben dem Prater und dem Stuwerviertel mit seiner “Szene” kann besonders nach einem langen Lerntag in der Bibliothek auf dem Heimweg ein mulmiges Gefühl aufkommen. Nach vielen langen Lernabenden in der Bibliothek kennen nicht nur Teresa und die anderen weiblichen RFS Mitglieder dieses Gefühl nur allzu gut. Damit sich Studentinnen auf dem Weg zur U-Bahn zumindest etwas sicherer fühlen können informiert der RFS Wien an solchen Brennpunkten über das richtige Verhalten am Heimweg.

Auch in Großstädten muss es möglich sein, sich als Studentin sicher zu fühlen!

RFS – Für mehr Sicherheit rund ums Studium!

https://www.instagram.com/te_schroeder/
https://www.instagram.com/freya_felizitas_clara/
https://www.instagram.com/rfs_graz/

 

Kommentar verfassen